Borreliose
cover horizontal rule

Borreliose Therapien mittels Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM)

BorrelioseDie Borrelioseerkrankung gibt es in China ebenso wie in Europa und Amerika. Eine Antibiotikabehandlung der Borrelioseerkrankung in China findet wohl aus Kostengründen eher nicht statt. Es entwickelte sich über Jahrzehnte hinweg eine wissenschaftliche Ergründung der Wirksamkeit der Traditionellen Chinesischen Medizin bei Borellienerkrankten.

Dabei zeigen sich eine individuelle Auswahl von diversen chinesischen Kräutern und spezifischer Akupunkturbehandlung als ähnlich wirksam wie eine umfassende Antibiotikatherapie. In meiner Praxis kommt diese Behandlung seit etwa sechs Jahren zur Anwendung und zeigt erstaunlich gute, ergänzende Behandlungsmöglichkeiten.

In meiner Praxis wird die konsequente schulmedizinische Therapie (Antibiose nach DBG u. ILADS) durch eine individuelle aber spezifisch wirksame Behandlung mit Traditioneller Chinesischer Medizin komplementär ergänzt. Bei entsprechender Indikation kann auch eine alleinige TCM-Therapie die erste Wahl sein.

zum Artikel

 

Therapieablauf

Chinesische Untersuchung, Anamnese, Zungenbefund, Pulsdiagnostik, Erhebung der zugrundeliegenden chinesischer Syndrome. In aller Regel liegt bei länger bestehender Borrelieninfektion ein Yin-Mangel vor, der entweder Leber- u./o. Nieren-Yin betrifft.

Nach chinesischer Auffassung dringt der pathogene Faktor (Borrelienerreger) in die tiefste Schicht des Körpers ein. (Yue-Yin-Schicht). Dort kommt es mit und ohne Antibiotikabehandlung zu einem Aufbrauch der Yin-Reserven.

Borreliose

Phase I
der Behandlung
(ca. 4 Wo.)

zwei Mal wöchentlich Akupunktur zur Leitbahnöffnung und vorliegenden Blut- u. Qi-Stau-Auflösungen mit Qi- u. Yin-stärkenden Kräutern.

In Phase II
der Behandlung
(ca. 6 Wochen)

ein Mal wöchentlich Akupunktur. Einsatz der individuell zutreffenden und nachweislich gegen Borrelien wirksamen Kräutern, die je nach Verlauf in der Dosis angepasst und verändert werden müssen.

Phase III
der Behandlung
(ca. ½ Jahr)

monatlich Akupunktur und Anpassung der Kräutertherapie. Verwendet werden als Kräutermedikation hydrophile Konzentrate, geschmacklich und praktisch akzeptabel.

 

Die Behandlung der Borreliose mittels TCM kann begleitend zur schulmedizinischen Behandlung durchgeführt werden und / oder nach Abschluss der Antibiotikabehandlung und fortbestehenden Beschwerden wegen möglicherweise erheblicher Neurotoxinbelastung. Die schulmedizinisch ergänzende naturheilkundliche Behandlung mittels TCM hat ein fundiertes Erfahrungswissen und zeigt bei nebenwirkungsfreier Behandlungsform deutlich verbesserte Behandlungsergebnisse in der Langzeitbeobachtung.